Projekte und Refit

Anori ist noch nicht in Hamburg, das abzuschließen ist ja mal Projekt Nr.1.

Danach kommen Projekt Winterlager mit darin übergehend Projekt Refit: Anori braucht ringsum viel neue Farbe, also muss erstmal geschliffen werden bis die Schleifmaschinen glühn. Auch das Unterwasserschiff muss gründlich aufgearbeitet werden. Sie trägt einen Epoxi-Osmoseschutz von 1997, es dürfte Zeit sein den zu erneuern.

Sie ist eben doch ein altes Schiff und eine gründliche Renovierung ist unumgänglich.

Es gibt etliches zu erneuern und auszutauschen, zB. muss das Ruder gezogen werden um die Lager zu erneuern, die Leitungen der Druckwasseranlage müssen erneuert werden, Tanks gereinigt, evtl. Percy generalüberholt und noch einiges mehr.

Dann kommen uns ständig unendlich viele Ideen – wie Heizung, Isolierung, kleine Badewanne, etc etc –  die letztlich alle darauf abzielen Anori ganzjährig für uns bewohnbar zu machen. Dazu dann später mehr.

Wir freuen uns ganz bestimmt immer über Hilfe, egal welcher Art. Die Summe aller nötigen Arbeiten am Boot kann einem schon graue Haare und Existenzängste verursachen… Aber es muss auch nicht alles gleichzeitig passieren.